Welche Handwerksorganisationen gibt es?

Wirtschaftskammer Österreich (WKO), Innungen

Die Wirtschaftskammer ist eine Selbstverwaltungseinrichtung des gesamten Handwerks in einem Bezirk.

Innungen sind ein freiwilliger Zusammenschluss von Handwerksbetrieben einer Branche. Die Landesinnung jedes Bundeslandes bündelt die regionalen Verbände.

Aufgaben

Die Wirtschaftskammer​​​​​​ hat im Rahmen der Lehre die Aufgabe, Lehrverträge zu protokollieren und die Lehre zu überwachen und zu fördern.

Zur Unterstützung kann die Wirtschaftskammer Aufgaben an die Innungen der jeweiligen Bezirke delegieren.

Aufgaben, mit denen sich beide Handwerksorganisationen befassen, sind zum Beispiel:

• Überwachung der Einhaltung deiner Regelungen in der Lehre

• Unterstützung bei Problemen im Betrieb

• Angebot vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten

• Abnahme der Gesellenprüfung

• Förderung eines guten Verhältnisses zwischen Meister, Geselle und Lehrling

Gesetzesgrundlage

Rechtlich sind Innungen an die Handwerksordnung gebunden. Die Wirtschaftskammer überprüft innerhalb des rechtlichen Rahmens das Aufgabengebiet und die Umsetzung durch die Innung.

Wo finde ich meine Innung? 

Welche Innung für dich zuständig ist, hängt von dem Standort deines Lehrbetriebes ab. Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) vertritt unter anderem die Innungen der Maler und Tapezierer in ganz Österreich und die jeweiligen Landesinnungen.

Zur Innung